VERSAND UND EMPFANG VON PAKETEN

Das Internet gewinnt auch weiterhin an Bedeutung für den Kauf von Waren, die anschließend per Post versandt werden. Manchmal erhalten Sie aber auch kleinere Pakete und Sendungen, die Sie im Ausland erworben haben oder die Sie als Geschenke auf dem Postweg oder per Expressversand erhalten.

In einigen Fällen müssen Sie leider feststellen, dass der Zoll Ihr Paket „blockiert“, oder dass Sie Zollgebühren an den Expresskurier oder Postboten zahlen müssen.  

Sehen Sie sich in diesem Fall folgenden Punkt genauer an:

Achten Sie auf die Herkunft der Waren

Bei Einkäufen per Internet, Post, Telefon usw. im Ausland sollten Sie unbedingt das Versendungsland der bestellten Waren überprüfen:

  • Zölle und MwSt. sind nur für Waren relevant, die von außerhalb der Europäischen Union in einen europäischen Mitgliedstaat verbracht werden. In der EU sind keine Zölle fällig und die MwSt. ist in der Rechnung inbegriffen.
     
  • Das Land, von dem aus die Waren TATSÄCHLICH versandt werden, wird nicht immer angegeben. Die Waren, die sie online gekauft haben, können aus China oder den Vereinigten Staaten stammen und dann müssten Sie Einfuhrabgaben und/oder MwSt. zahlen.

Achten Sie ebenfalls auf Maßnahmen hinsichtlich der Sicherheit der Waren sowie auf wirtschaftliche und umweltpolitische Maßnahmen.

Bestimmte Waren sind verboten, z. B.: Waffen, geschützte Tier- und Pflanzenarten (CITES), nachgeahmte Waren usw.

Bitte informieren Sie sich und lesen Sie die verschiedenen Rubriken zu diesem Thema durch (Fälschung, CITES usw.)

Infoshopping.be

Diese Website, die vom FÖD Wirtschaft, KMB, Mittelstand und Energie erstellt wurde, soll Ihnen auf spielerische und benutzerfreundliche Weise die auf den elektronischen Geschäftsverkehr in Belgien anwendbaren Regeln näher bringen. Auf der Website finden Sie als Verbraucher  Erläuterungen zu allen Schritten des Online-Kaufs und zu Ihren Rechten und Pflichten für jeden dieser Schritte.