Unsere Infozentren und Dienststellen sind vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen. Einen Großteil der Verwaltungsschritte können Sie online oder per Telefon erledigen. 

Mieteinkünfte

Mieteinkünfte - Immobilieneinkünfte

  • Ich bin Eigentümer einer in Belgien gelegenen Immobilie, die ich an eine Privatperson vermiete, die sie nicht zu beruflichen Zwecken nutzt. Wie muss ich meine Immobilieneinkünfte erklären?

    Sie müssen ein nicht indexiertes Katastereinkommen unter Code 1106/2106 angeben.

    Die steuerpflichtigen Immobilieneinkünfte entsprechen dem indexierten Katastereinkommen (Indexierungskoeffizient für die Einkünfte aus 2019: 1,8230 / Einkünfte 2020: 1,8492), erhöht um 40 %.

  • Ich bin Eigentümer einer in Belgien gelegenen Immobilie, die ich an eine Privatperson vermiete, die sie (teilweise) zu beruflichen Zwecken nutzt. Wie muss ich meine Immobilieneinkünfte erklären?

    Nutzt Ihr Mieter (natürliche Person) die gemietete Immobilie nur teilweise zu beruflichen Zwecken, ist zwischen zwei Fällen zu unterscheiden:

    1. Fall: Es besteht kein registrierter Mietvertrag oder es besteht ein registrierter Mietvertrag, der aber nur einen Gesamtmietpreis angibt (keine Unterscheidung zwischen dem beruflichen und dem privaten Teil der Miete und der Mietvorteile).

    Erklären müssen Sie in diesem Fall:

    • das Gesamtkatastereinkommen unter Code 1110/2110,
    • den gesamten Bruttomietpreis und die Mietvorteile von 2018 unter Code 1110/2110.

    2. Fall: Es besteht ein registrierter Mietvertrag, der den beruflichen und den privaten Teil der Miete und der Mietvorteile getrennt festgelegt.

    Erklären müssen Sie in diesem Fall:

    • das Katastereinkommen des zu Wohnzwecken genutzten Teils unter Code 1106/2106,
    • das Katastereinkommen des zur Ausübung der beruflichen Tätigkeit zugewiesenen Teils unter Code 1109/2109,
    • den Mietpreis und die Mietvorteile aus dem Jahr 2018 des Teils, der zur Ausübung der beruflichen Tätigkeit zugewiesenen wurde, und zwar unter Code 1110/2110.
  • Ich bin Vermieter und verzichte auf Mietzahlungen von Mietern, die ihr Unternehmen aufgrund der Corona-Maßnahmen schließen mussten. Habe ich Anspruch auf eine Steuerermäßigung?

    Ja. Vermieter, die Mietern, die ihr Unternehmen aufgrund der Corona-Maßnahmen schließen mussten, für die Monate März, April und/oder Mai 2021 die Miete erlassen, haben Anspruch auf eine Steuerermäßigung von 30 % für die erlassenen Mieten.

    Weitere Informationen zum Erhalt der Steuerermäßigung.